Lebkuchen-Rezept für ein typisches Pfefferkuchenhaus

Dienstag, 28. Oktober 2008 Zutaten:

1.000 g Mehl
500 g Honig
500 g Zucker
100 g Butter
3 Eier
1-2 EL dunkles (entöltes) Kakaopulver
2 Tütchen Lebkuchengewürz
1/2 Teelöffel weißer Pfeffer
1-2 Messerspitzen gemahlener Muskat
1/2 TL Salz
2 TL Pottasche
50 ml Wasser

Zubereitung:

Wasser und Pottasche vorsichtig verrühren.

Zucker, Butter und Honig in einem Kochtopf erwärmen, bis sich der Honig und die Butter mit aufgelöst haben. Abkühlen lassen.

Die restlichen Zutaten mit dem Mehl vermengen. Das Butter-Honig-Gemisch mit der angerührten Pottasche und der Mehlmischung verkneten, bis ein geschmeidiger eher weicher Batzen Lebkuchenteig entsteht.

Den frisch gekneteten Teig in Frischhaltefolie einwickeln und in einer zugedeckten Schüssel kühl ruhen lassen, beispielsweise auf dem Balkon oder in einem kühlen Keller. Nur wenn der Lebkuchenteig nach der Ruhephase immer noch viel zu weich erscheint, wird vorsichtig noch etwas Mehl beigegeben und untergeknetet.

Wie bei den meisten Rezepte für Lebkuchenhäuser wird auch dieser Teig 8 bis 10 mm dick ausgerollt und bei vorgeheizten ca. 170 Grad ca. 20 Minuten goldbraun gebacken. Die Bauteile für das Pfefferkuchenhaus werden mit dem 'Gesicht' nach unten gelegt und müssen gründlich auskühlen, bevor die Einzelteile des Hauses zusammengesetzt werden.
# Melody am 28. Oktober 2008 um 23:16 Uhr in Rezepte: Teig für ein Lebkuchenhaus
Seite: lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de | Ausdruck von: http://lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de/index.php/weihnachten/backen/lebkuchen-rezept-pfefferkuchenhaus/