Lebkuchenhaus backen und dann noch eine ganze Seite darüber – warum?

Mittwoch, 15. Oktober 2008 Rühren, kneten und Teigplatten backen, das mit Zuckerguss zusammengesetzte Lebkuchenhaus großzügig mit Zuckerwaren dekorieren, welches Kind hätte keinen Spaß daran?

In meiner Kindheit wurden die alten Plätzchenrezepte meiner Oma gebacken und ich konnte mein Glück damals kaum fassen, als meine Mutter mir irgendwann den magischen gelben Plastikwürfel mit den Ausstechern für Sonne, Mond und Sterne, die kleine Ente und das Bäumchen schenkte. Da war ich schon 'groß', doch der Plätzchenwürfel auch jetzt immer noch in Ehren gehalten in unserem Haushalt.

Nur an ein Lebkuchenhaus erinnere ich mich nicht, vielleicht habe ich deswegen Nachholbedarf.

Seit dem Herbst 2007 wohnt nun ein wunderbares Tochterkind bei uns und ich möchte neben den traditionellen Rezepten für Weihnachtsplätzchen nach Großmutters Art und dem großen Brocken Fleisch Lieblingsbraten des Gatten viele schöne weitere Erlebnisse in der Vorweihnachtszeit zu unserer Familientradition machen.

Noch ist sie klein, aber sie knispelte sich bereits energisch den Zuckerguss von diesem Exemplar und staunte mit großen Augen das große Hexenhäuschen an.

Die Zeit vergeht so schnell, bald wird sie ihr Lebkuchenhäuschen selbst dekorieren wollen.

Bis dahin muss ich alles durchgebacken haben, was ich ausprobieren möchte :-) und da ich schon lange verschiedene Rezepte für Lebkuchen ausprobieren wollte, werde ich hier Rezepte für verschiedene Sorten Teig sammeln, Ausstechformen und andere Backformen vorstellen und Vorlagen kostenlos zum Download bereitstellen, Links sammeln, Fotos von Lebkuchenhäusern einstellen und hoffentlich nicht zu viel Zuckerdekor essen.

Über weitere Rezepte, Bilder, Tipps und Ideen freuen wir uns.
» Kontaktformular
# Melody am 15. Oktober 2008 um 16:25 Uhr in Knusperhäuschen-Blog
Seite: lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de | Ausdruck von: http://lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de/index.php/weihnachten/backen/lebkuchenhaus-backen-und-dann-noch-eine-ganze-seite-darber-warum/