Tipps für das Schmücken mit Zuckerzeugs und mehr

Sonntag, 26. Oktober 2008 Zuckerdekor fürs Lebkuchenhaus

Lebkuchenfiguren:
Wenn man sowieso schon Lebkuchen-Teig zubereitet und backt, warum nicht gleich ein paar Tannenbäume, Schneemänner oder einen Gartenzaun fürs Lebkuchenhaus mitbacken? Einfach und wirkungsvoll: Zwei, drei Tannen, von denen eine größer als das Haus ist.

Butzenfenster:
Etwas Geschick ist erforderlich für diese Idee - aus dem noch warmen Lebkuchen vorsichtig Fensterchen ausstechen. Dann die Bauplatten erkalten lassen und vor dem Zusammenbau mit Zuckerguss bunte Weingummis aneinanderkleben und als Buntglasfenster einsetzen. Zu kompliziert? Rote Gelatine-Blättchen sehen auch schön aus, besonders wenn später ein Elektrobirnchen ins Haus gelegt wird.

Gewürze:
Sternanis, Nelken, ein Baum aus Vanillestengeln, ein Gestrüpp aus Zimtstangen ... Besonders wenn ein Häuschen eher zur Deko als zum Essen gedacht wurde, kann man Sternanis und Nelken einbacken oder einfach die dreifache Menge Lebkuchengewürz nehmen, damit das Lebkuchenhaus länger stärker duftet.
# Melody am 26. Oktober 2008 um 17:34 Uhr in Dekoration: Lebkuchenhaus schmücken
Seite: lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de | Ausdruck von: http://lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de/index.php/weihnachten/backen/tipps/