Wie baut man ein Lebkuchenhaus zusammen?

Donnerstag, 16. Dezember 2010 Dabei ist es so einfach, mit Zuckerguss und Zitrone ein Häuschen zusammenzusetzen. Der Trick: Zahnstocher, die nach dem Trocknen wieder abgezogen werden.

Anleitung mit Bild Lebkuchenhaus

Der Mann hat auch schon eine Bohrmaschine genutzt, um feine Löcher in die trockenen Platten zu kriegen. Denn wir backen ja immer gleich ein Dorf und so ergibt es sich zwangsläufig, dass Lebkuchenplatten gelagert und dabei getrocknet werden.

Wer es noch präziser mag, backt einfach ganze Bleche mit Lebkuchenplatten und stanzt dann nach Augenmaß oder mit der Lebkuchenhaus-Austecherform die Teile aus. Dann hat man aber eine Menge "Abfall", der zwar lecker ist. Aber netter ist es doch, von Anfang an mit Ausstechern zu backen und mit dem restlichen Teig Deko - Tannenbäume, Schneemänner, Minihäuser - zu backen.
# Melody am 16. Dezember 2010 um 13:42 Uhr in Dekoration: Lebkuchenhaus schmücken
Tags: , , ,
Seite: lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de | Ausdruck von: http://lebkuchenhaus-selbst-backen.alphamama.de/index.php/weihnachten/backen/wie-baut-man-ein-lebkuchenhaus-zusammen/